Zertifizierungen und Begutachtungen der 3cert GmbH


Zertifizierung
von Managementsystemen


Die Zertifizierungs- und Begutachtungsverfahren der 3cert GmbH beruhen auf einem durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditierten System für die Normen 9001, 18001, MAAS-BGW und AZAV. Darüber hinaus bieten wir auch Systeme an, die von anderen Stellen zugelassen werden, z.B. QEB von der KBV. Alle weltweit gültigen Akkreditierungsregeln sind einbezogen – so ist gewährleistet, dass Ihre Zertifizierung international anerkannt wird. Neben der Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001-Reihe obliegt der 3cert GmbH die Begleitung und Durchführung innovativer und neu entwickelten Zertifizierungsverfahrenen, wie „Gütesiegel Geriatrie“, „ATZ-Zertifizierungssystem Alterstraumatologie“ und „RehaSpect“.

Zertifizierungen

Wir unterscheiden unsere Zertifizierungstätigkeiten nach

Selbstverständlich sind Kombinationen der einzelnen Verfahren und Normen in Abhängigkeit der neusten Leitfäden der Akkreditierer in der Zertifizierung nach internationalem Standard möglich. Bei der Auswahl von Auditoren achtet die 3cert GmbH darauf, nur Experten einzusetzen mit entsprechender Branchen-, Fach- und vor allen Dingen Sozialkompetenz. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal unserer Auditoren ist die hoch entwickelte Analysefähigkeit, komplexe Organisationen ebenso zu auditieren wie die Interpretation der Normanforderungen in dem Bereich der kleinen und Kleinstorganisationen. Neben dem Erteilen von Zertifikaten ergeben sich durch die externe Auditierung eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten für Sie.

Die 3cert GmbH führt keine Beratung, keine Analysen und keine Schulungen (inklusive Inhouse-Schulungen) durch.

Mehr erfahren 

Klinisches Risikomanagement



Klinisches Risikomanagement gehört zum Pflichtprogramm jeder Gesundheitseinrichtung. Immer mehr Haftpflichtversicherer knüpfen die Übernahme von Haftungsrisiken an das Vorhandensein einer systematischen Prävention. Zukünftig wird die Versicherungswirtschaft verstärkt Bedingungen formulieren, die die Ausgestaltung des Risikomanagements konkret definieren. Die Prüfung der dafür relevanten Kriterien erfolgt systematisch.
Durch den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses Anfang 2014 wurde ein klinisches Risikomanagement auch im SGB V §137a verankert. Die Anforderungen der DIN EN 15224 (Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung) und der in 2015 erwarteten Revision der DIN EN ISO 9001 weisen in die gleiche Richtung.
Hinzu kommt, dass das professionelle Managen von Maßnahmen zur Patientensicherheit zunehmend an Bedeutung gewinnt. Es gilt, Haftungsrisiken zu minimieren und den Erwartungen der Patientinnen und Patienten an eine sichere Versorgung Rechnung zu tragen. Das klinische Risikomanagement und der praktische Umgang mit klinischen Risiken wird zukünftig deutlicher in den Fokus externer Audits gestellt werden.

Mehr erfahren


3cert GmbH | Karlstr. 30 | 44575 Castrop-Rauxel | Tel. +49 2305 / 947 55-0 | Fax +49 2305 / 947 55-19 | Email: info@3cert.de