Präqualifizierung

ein Verfahren für Leistungserbringer
im Hilfsmittelbereich


In den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes gemäß § 126 Abs. 1 Satz 3 SGB V wurden die Anforderungen an die Leistungserbringer von Hilfsmitteln konkretisiert. Die Leistungserbringer müssen die Anforderungen, die dementsprechend an sie gestellt werden, erfüllen und zur ordnungsgemäßen, fachgerechten Ausübung ihres Berufes befähigt sein.

Vor Vertragsabschlüssen mit den Krankenkassen müssen die Leistungserbringer nachweisen, dass Sie diese Anforderungen einhalten. Diese Eignungskriterien wurden vor Erlass des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes im Zusammenhang mit den kassenrechtlichen Zulassungen kontrolliert. Nach Erlass des GKV-WSG sind die Vertragsabschlüsse nach § 127 Abs.1 bis 3 SGB V unbedingt an Verträge geknüpft.

Es werden nur die Leistungserbringer Vertragspartner der Krankenkassen, die die Voraussetzungen für eine ausreichende, zweckmäßige und funktionsgerechte Herstellung, Abgabe und Anpassung der Hilfsmittel erfüllen. Leistungserbringer von Hilfsmitteln können nun durch das dafür eingeführte Präqualifizierungsverfahren diese Eignung nachweisen.

Das Präqualifizierungsverfahren dient dazu, auf Basis der Anforderungen nach § 126 Abs. 1 Satz 2 SGB V unter Berücksichtigung der Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes § 126 Abs. 1 Satz 3 SGB V zu prüfen, ob die Leistungserbringer ihre Eignung zur Erbringung spezieller Leistungen, bzw. Versorgungen, auf Grundlage dieser Vorgaben nachweisen können. Eine Präqualifizierungsbestätigung, die durch die Präqualifizierungsstelle erteilt wird, dient dabei als Nachweis. Somit wird eine Eignungsprüfung vor jedem Vertragsabschluss entbehrlich, da die Präqualifizierungsbestätigungen einer geeigneten Stelle (wie 3Cert GmbH) von allen Krankenkassen anzuerkennen sind. Dadurch wird die Transparenz gesteigert und der Verwaltungsaufwand gemindert.

Das Antragsformular auf Präqualifizierung, die Entgeltübersicht und weitere Formulare sowie Informationen finden Sie unter Downloads der 3cert GmbH.

Weitere Informationen zum Präqualifizierungsverfahren finden Sie zudem auf der Homepage des GKV Spitzenverbandes.


Häufig gestellte Fragen:

Bitte klicken Sie auf die Frage um die Antwort sichtbar zu machen. Durch nochmaliges Klicken wird die Antwort wieder eingeklappt.

 

Hat die 3cert GmbH eine Beschwerdestelle eingerichtet?

Wie lang ist die Präqualifizierungsbestätigung befristet?

Wie läuft ein Präqualifizierungsverfahren bei der 3Cert GmbH ab?

 

Aktuelle News:

04/2017: Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG)

 

 

 

unsere Zertifizierungen und Begutachtungen Angebote:

DIN EN ISO 9001
OHSAS 18001
MAAS-BGW
AZAV Träger und Maßnahmenzulassung
DIN EN ISO 13485
Präqualifizierung
DIN EN ISO 14001
Qualitätssiegel Geriatrie
RehaSpect
ATZ-Zertifizierungssystem Alterstraumatologie
QM in Onkologischen Zentren
Qualitätssiegel bauliche Suizidprävention
Personenzertifizierung - QM
Personenzertifizierung - SCC
QEP
KPQM
qu.no


Adresse:
3cert GmbH
Karlstr. 30
44575 Castrop-Rauxel

Tel:  +49 23 05 / 947 55 - 0
Fax: +49 23 05 / 947 55 - 19


Hier finden Sie unser Imagevideo


Bitte klicken Sie auf den Schriftzug "YouTube" um das Video im Vollbildmodus sehen zu können. Sie finden das Video auch auf unser "Kontaktseite - über uns" - klicken Sie bitte hier

3cert GmbH | Karlstr. 30 | 44575 Castrop-Rauxel | Tel. +49 2305 / 947 55-0 | Fax +49 2305 / 947 55-19 | Email: info@3cert.de